Flowable wurde an der diesjährigen bpmNEXT erneut für die Kategorie „Best in Show“ auserkoren, und hat sich damit gegen die starke Konkurrenz bestehend aus anderen führenden Anbietern in den Bereichen GPM und intelligente Automatisierung durchgesetzt, so z. B. Appian, Bonitasoft, Fujitsu, IBM, Kissflow, Red Hat, SAP und Trisotech.

Gemäß den Veranstaltern der Konferenz bietet die bpmNEXT dauerhaft eine bedeutende Einstiegsplattform für Ideen und Neuheiten rund um technologiebasierte Geschäftsprozessinnovationen. Die Präsentationen bestehen nicht aus Fallstudien vergangener Erfolge, sondern veranschaulichen die Visionen der Zukunft.

In unserem Beitrag, „The Case of the Intentional Process“ (Der Fall des vorsätzlichen Prozesses), haben wir beschrieben und nachgewiesen, wie der Einsatz von standardbasiertem Case Management für das Verwalten von prozessorientierten Chatbots unseren Kunden ermöglicht, für intentionsabhängige Kundenbindung zu sorgen.  Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass unsere Chatbots intelligenter sein konnten, da sie „wussten“, wann sie den Benutzeranforderungen entsprachen.

Das diesjährige Ergebnis ist eine Fortsetzung des Erfolgs aus dem letzten Jahr, als wir ebenfalls als „Best in Show“ ausgezeichnet wurden, was wiederum auf dem Triumph von 2017 aufbaute, als wir bei unserer ersten Teilnahme an der Konferenz den „Most Promising“-Award mit nach Hause nahmen. Für uns sind die Auszeichnungen umso bedeutender, da die Konferenz sich stark auf GPM und intelligente Automatisierung fokussiert. Es geht dabei nicht um die Qualität Ihres Marketings, sondern darum, wie innovativ Ihre GPM-Technologie ist.

Auf dem YouTube-Kanal von Flowable können Sie ein Video der Präsentation einsehen.

Go back to top